Flauscheria



Assembly auf dem 29C3

Die Flauscheria gehörte zu denen, die auf dem 29. Chaos Communication Congress die großartige Neuerung der "Assemblies" mit einweihten - ein Bereich, den sich eine Gruppe gestalten kann um Projekte vorzustellen und einen "eigenen" kleinen Bereich auf dem Congress zu füllen. Mit viel Glitzer, Flausch und Awareness haben wir versucht, unsere Anliegen auf de Congress zu präsentieren.

Unter anderem waren wir Anlaufstelle für die Projekte "Hardware für Alle", die Creeper Move Cards, die eine breite Diskussion über die Umsetzung der Anti Harassment Policy auf dem Congress lostraten. Außerdem waren wir Ausgangspunkt der beiden Feminismus-Treffen auf dem Event. Auch haben wir versucht im offenen Raum der Assembly-Etage einen kleinen "Safe Space" als Rückzugsort einzurichten. Außerdem spiegelte sich der "Do It Yourself"-Gedanke in viel verschiedenem Crafting wieder.

Creeper Move Cards

Die Creeper Move Cards, sind ein Konzept, das auf der amerikanischen DEFCON entstand, um Betroffenen verbaler oder körperlicher sexualisierter Übergriffe eine nonkonfrontative Möglichkeit zur Reaktion zu geben.

#policccy

Unter dem Hashtag #policccy wurde auf dem ersten Feminismus-Treffen am 1. Tag des 29C3 ein weiteres Treffen geplant - bei dem an Tag 3 geschätzte um die 100 interessierte Menschen über Vorfälle, Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge für die Umsetzung der Anti Harassment Policy auf dem 30C3 diskutierten.

Feminismus 101

Das Übersetzer*innen Team des deutschsprachigen Feminismus 101 traf sich in der Assembly auf dem 29C3 das erste mal in der "echten Welt" und trugen das Projekt, das erklärende Texte zu feministischen Themen auf Deutsch zugänglich machen will, so aus dem Netz heraus.

Crafting

In der Assembly wurde viel Diskutiert, aber auch viel gemacht: von in Glitzer eingehüllten Schuhen und Gitarren, gehäkelten Mützen und umhäkelten Kabeln, geflochtenen Zöpfen und gefrästen Ponies gab es allerlei flauschige Handwerkskunst, die die Anwesenden sich gegenseitig erklärten